Holopathie in Wien

Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte.

Eine Synthese aus bewährten Verfahren und neuen Erkenntnissen

Die Holopathie (griech. "holos" = ganz, "pathos" = Empfinden) vereint das Beste aus zwei Welten: Sie verbindet die wertvollsten Erfahrungen und Erkenntnisse so bewährter Methoden wie Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) und westlicher Naturheilkunde (Homöopathie, Pflanzenheilkunde) mit den neuesten Erkenntnissen der Quantenphysik sowie der Energiemedizin.

Bei Diagnose und Therapie setzt die Holopathie auf modernste Elektronik und Software. Das ermöglicht Naturheilkunde auf einem bislang nicht erreichten Niveau und mit außergewöhnlicher Effizienz.

Der Mensch als Einheit

Das aus der Akupunktur bekannte Energiemodell des Menschen, das so genannte System der Fünf Elemente, beschreibt die energetischen Beziehungen zwischen den einzelnen Organsystemen, also primär auf der Organebene. Die Holopathie basiert hingegen auf einem neuen, darüber hinausgehenden Denkansatz. Sie bezieht zusätzlich das Bindegewebe und die übergeordneten Steuerungsebenen (Vegetativum und Nervensystem) mit ein – bis hinauf zu Aspekten des persönlichen und des kollektiven Unterbewusstseins. So wird der ganze Mensch als Einheit von Geist, Seele und Körper erfasst und auch tief sitzende und verdrängte Emotionen wie Ängste, Kränkung, Enttäuschung, Aggression, Frustration oder Minderwertigkeitsgefühle werden diagnostisch und therapeutisch angesprochen.

Blockadenlösende Wirkung der Holopathie

Nahezu jede Erkrankung, vor allem chronische, ist untrennbar verknüpft mit Reaktionsblockaden im emotional-seelischen Bereich, also mit Störungen der Geist-Seele-Körper-Einheit. Erst wenn diese unbewussten Blockaden erkannt und gelöst werden, kann ursächliche Heilung beginnen und gelingen. Genau das leistet die Holopathie.

Unterstützung bei akuten und chronischen Erkrankungen

Stress, Umweltbelastungen, Burn-Out, Energiemangel, unbewusste emotionale Blockaden und chronische Krankheiten stehen in einem engen Zusammenhang. 

Die Holopathie hilft, diese Beziehungen für jeden Patienten durch systematische Messungen zu entdecken und gezielt zu therapieren.

Damit lässt sich der destruktiven Kreislauf zwischen permanenter Stressreaktion und chronischer Organerkrankung durchbrechen. Die Holopathie diagnostizieren Beziehungen zwischen innerem und äußerem Stress, Energiemangel, emotional-seelischen Blockaden sowie Organkrankheiten und therapiert diese gezielt.

Willkommen im Medicus

Kurze Wartezeiten

Ganzheitliche Behandlung auf Augenhöhe

Kompetente Therapeuten und Ärzte

Anwendungsbereiche der Holopathie

Die Holopathie erweist sich in der Praxis als ideale Ergänzung zu schulmedizinischen Therapien. Sie kann den Allgemeinzustand verbessern, Nebenwirkungen verringern und das Energieniveau des Patienten heben und dadurch die Wirkung schulmedizinischer Therapien unterstützen. Hier die möglichen Anwendungsbereiche der Holopathie:

1. Chronisch-degenerative Erkrankungen

Allergien, Nahrungsmittelintoleranzen, Autoimmun-Erkrankungen, begleitende Therapie bei Tumoren, Altersbeschwerden, Polyarthritis, Rheuma, Arteriosklerose, Neurodermitis, Immunschwäche, chronische Infekte und Herde.

2. Ausleitung, Entgiftung

Umweltbelastungen, Schwermetalle, Elektrosmog, Pilze, Parasiten, Herde, Übersäuerung.

3. Akute Beschwerden 

Umweltbelastungen, Schwermetalle, Elektrosmog, Pilze, Parasiten, Herde, Übersäuerung.

4. Schmerztherapien

Verspannungen, orthopädische Probleme, Wirbelsäulensymptome, Neuralgien, Migräne, Kopfschmerzen, Narbenentstörungen.

5. Sportmedizin

Leistungssteigerung, Regenerationsbeschleunigung, Behandlung von Verletzungen, Stressmanagement.

6. Prophylaxe und Aufbau

Harmonisierung des Energiesystems, Anregung und Stärkung der Selbstregulationskräfte und des Immunsystems, Energieaufbau bei Müdigkeit, Erschöpfungs- und Stresszuständen, Burn-Out, Wechselbeschwerden.

Holopathie Anwendungsablauf 

Eine Holopathiesitzung besteht aus 2 Schritten:

1. Diagnose

Für die Diagnose misst der Therapeut mit Compterhilfe die Belastung und Blockaden Ihres Energiesystems. Dies bildet die Grundlage für die Therapie.

2. Therapie

Hier erhalten sie gezielt die für Sie optimalen Frequenzspektren als Energieinformationen, damit es zu einem bleibenden Energieaufbau kommt.

Eine Holopathiesitzung dauert zwischen 30 Minuten bis zu einer Stunde. Ausgenommen ist die erste Holopathiesitzung, diese dauert mindestens 1 Stunde. Wie oft die Anwendungen wiederholt werden müssen, ist individuell verschieden und hängt von der Art der Krankheit ab. Häufig ist bereits nach 3 - 10 Anwendungen eine spürbare Verbesserung des Allgemeinbefindens zu beobachten, in manchen Fällen können aber auch weitere Behandlungen notwendig sein.

Die Anwendung ist angenehm und entspannend. Sie optimiert das Energiesystem des Körpers und stärkt Immunsystem und Selbstheilungskräfte. Häufig fühlt man sich schon nach der ersten Anwendungssitzung vitaler, aktiver und energievoller.

Hinweis: Die Holopathie ist ein Behandlungsverfahren der ganzheitlichen Medizin, das wissenschaftlich noch nicht anerkannt ist.

Ihre AnsprechpartnerInnen für Holopathie

Alois Brandstetter

Kontakt

  • In der Klausen 3 – 1230 Wien
  • verwaltung@medicus-doc.at
  • +43 1 865 78 30 (Infoline)
Call Now Button