Lymphdrainage in Wien

Balsam für Körper und Seele.

Die sanfte Ödem- und Entstauungstherapie:
Was genau wird bei einer Lymphdrainage gemacht?

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte Massage zur Verbesserung des Lymphflusses. Mit rhythmischen Druckimpulsen wird der Abfluss von Gewebeflüssigkeit über das Lymph- und Venensystem gefördert.

Warum macht man eine Lymphdrainage?

Das Therapiekonzept der Lymphdrainage hat zum Ziel, das gestörte Gleichgewicht zwischen der Menge von Gewebewasser und der Leistungsfähigkeit der Lymphbahnen wiederherzustellen. Gleichzeitig soll das Immunsystem angeregt werden.

Victoria Mahrer vom Medicus

Was bewirkt eine Lymphdrainage?

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte Massage zur Verbesserung des Lymphflusses. Mit rhythmischen Druckimpulsen wird der Abfluss von Gewebeflüssigkeit über das Lymph- und Venensystem gefördert.

Wann braucht man eine Lymphdrainage?

  • Bei Blutergüssen, Schwellungen nach Sportverletzungen
  • Zerrungen, Verstauchungen
  • Atemwegserkrankungen mit Verschleimung
  • Nervenschmerzen
  • Nachbehandlung operativer Eingriffe

Ihre AnsprechpartnerInnen für Lymphdrainage

Victoria Mahrer, Ba

Julia Pauxberger, Bsc.

Willkommen im Medicus

Kurze Wartezeiten

Ganzheitliche Behandlung auf Augenhöhe

Kompetente Therapeuten und Ärzte

Kontakt

  • In der Klausen 3 – 1230 Wien
  • verwaltung@medicus-doc.at
  • +43 1 865 78 30 (Infoline)
Call Now Button