Kinderakupunktur in Wien 

Die völlig schmerzfreie Methode für Säuglinge, Kinder, sensible und ältere Personen.

Shonishin - japanische Kinderakupunktur

Hierbei wird der Körper mit sanften Streich- und Klopfbewegungen wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Behandlungsindikationen sind z.B. Verdauungsprobleme (inkl. 3 Monatskoliken und übermäßiges Aufstoßen), Schlafprobleme, wiederkehrende Infekte, Entwicklungsverzögerung, Essstörungen, Hautprobleme, Schreiattacken, Bettnässen, chronische Erkankungen, wie z.B. Asthma und Neurodermitis.

Auch bei emotionalen Ungleichgewicht, Befindlichkeitsstörungen, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Stress- oder Angstzuständen wirkt Shonishin unterstützend. 

Da diese Methode nicht nur völlig schmerzfrei, sondern auch noch sehr angenehm ist, ist sie ab dem Säuglingsalter möglich und wird von den Kindern gerne angenommen. Auch bei sehr sensiblen, älteren Personen oder Menschen mit Nadelphobie ist Shonishin eine gute Alternative zur Nadelakupunktur.

Eine Shonishin Behandlung dauert für die Kleinsten nur wenige Minuten. Da Babys noch sehr sensibel sind, gilt hier die Devise - weniger ist mehr. 

Ihre Ansprechpartnerin für Kinderakupunktur

Portrait Medicus Ärztin

Dr. med. Claudia Poeckh

Willkommen im Medicus

Kurze Wartezeiten

Ganzheitliche Behandlung auf Augenhöhe

Kompetente Therapeuten und Ärzte

Kontakt

  • In der Klausen 3 – 1230 Wien
  • verwaltung@medicus-doc.at
  • +43 1 865 78 30 (Infoline)
Call Now Button